Logo: Michlers Weinerlebnisse

KOMPAKTSEMINAR SENSORIK

Frühjahrstermine 2018 werden ab November veröffentlicht
Individuelle Gruppentermine nach Vereinbarung ab 8 Personen.

Die Weinsensorik dient dazu Wein nach der Qualität seiner riech-, schmeck-, fühl- und sehbaren Inhaltsstoffe „objektiv“ zu beurteilen.

Um das Ergebnis einer sensorischen Analyse in Bezug zu Rebsorte, Herkunft und Ausbau zu setzen ist eine Schulung der Sinne unerlässlich. Entscheidend für die Weinqualität ist dabei nicht nur die Intensität, Qualität und Quantität der Weininhaltsstoffe sondern auch das Zusammenspiel einzelner Stoffe (z.B. Süße und Säure).

Im Kurs werden die Themen Degustation, Wein und Speisen, Weinansprache, Weinbeschreibung aber auch Produktion, Terroir, Klassifikationen, und Qualitätsbestimmung behandelt. Im Praxisteil werden Qualitätsbestimmende Weininhaltsstoffe in Reinform sensorisch verkostet. In der Verkostung speziell ausgesuchter Weine werden sensorische Weinmerkmale in eine direkte Beziehung zu Qualität, Ausbau, Rebsorte und Herkunft gesetzt. Auf der Basis dieser Analyse werden Übungen zur Weinbeschreibung durchgeführt.

Sie lernen in diesem Seminar

  • Ihre Sinne Riechen, Schmecken, Fühlen und Sehen gezielt für die Weinsensorik einzusetzen.
  • mit dem sensorischen Weinverständnis verschiedene Weincharaktere kundenorientiert (Weinbeschreibung, Preisliste, Mailing etc.) zu kommunizieren
  • Einfach verständliche Regeln für die Kombination von Weinen mit Essen, Schokolade oder Käse.

Dauer: 1 Tag, 9:30 – 16:30 Uhr
Zielgruppe: Verkauf- und Marketingorientiertes Personal im Weingut und Handel, Interessierte Weinfreunde
Teilnehmerzahl: max 12
Veranstaltungsort: Michlers Haus der Guten Weine, Römerplatz 13, 67098 Bad Dürkheim

Ihr Referent: Dr. Steffen Michler Sinnesphysiologe und Weinkenner des Jahres 2002 (Feinschmecker).

149 €/Person Ort: Haus der Guten Wein
Anfrage


Das Seminar wird vom Land RLP mit bis zu 59 € gefördert.

Mehr dazu unter www.bildungsinitiative-rlp.de